Winterlager 2019

Als allererste Aktion in diesem Jahr stand die Winterfahrt in den Harz an.

Am 2. Februarwochenende  starteten wir mit 28 Leuten und einem großen Anhänger voller Schlitten in Richtung Harztor (Thüringen). Untergekommen sind wir in der Rabensteiner Hütte, ein kleines Holzhaus in dem kleinen Ort Netzkater.

Am Samstagmorgen ging es sofort nach dem Frühstück los zum Schlittenfahren. Dies hat allen super Spaß gemacht, da das mit dem Schnee zu Hause ja noch nicht wirklich geklappt hat.

Nach 2 Stunden Schlittenfahren ging es nach dem Mittagessen sofort weiter zur Grubenführung durch den Rabensteinerstollen, zu dem das Haus gehört. Wir lernten viel über das Leben eines Arbeiters Untertage und durften auch das Grubenfahrrad ausprobieren.

Nach diesem Tag waren alle erstmal ziemlich müde und es gab eine kleine Pause in der viel vorgelesen, ausgeruht und Gesellschaftsspiele wie Werwolf gespielt wurde.

Am Sonntag ging es auch schon wieder glücklich aber müde nach Hause. Es war ein großartiges Lager, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.